Frohes Neues Jahr 2023

Das Jahr endet am 31.12. Traditionell verbringen wir diesen Tag mit Freunden oder der Familie. Aber warum feiern wir das neue Jahr? Dies ist die Geschichte der Silvesterparty. Nach dem Öffnen der Weihnachtsgeschenke und dem Putzen der Kekse steht die nächste Party vor der Tür: Silvester. Die einen laden zu großen Silvesterfesten ein, die anderen veranstalten ein Treffen im kleinen Kreis zu einem gemütlichen Raclette-Abend. Kurz vor Mitternacht steigt die Aufregung, Partyhüte werden zugerichtet, Sektgläser gefüllt. Dann beginnt der Countdown zum neuen Jahr: 5, , 3, 2, 1, … Happy New Year! Das Jahr endet mit Explosionen und einem brillanten Feuerwerk. Und schon werden Smartphones ausgepackt, um die alljährliche Neujahrsbotschaft zu verschicken. Aber Warum feiern wir das neue Jahr? Wir haben für Sie recherchiert und interessante Silvesterfakten zusammengestellt.

 

Silvester ist eigentlich ein christliches Fest. Es begründet sich auf das Leben eines bestimmten Papstes. Sein Name war Papst Silvester I., welcher bis zum Jahr 335 in Rom regierte. Für Papst Silvester I. stellte der 31.12 ein merkenswertes Datum dar, genau an diesem Tag im Jahr 314 wurde er zum Papst ernannt, genau 21 Jahr später also im Jahr 335 verstarb er.

Einige Zeit später, im Jahr 1582, wurde der julianische Kalender vom gregorianischen (heute gültig) Kalender abgelöst. Im vorherigen Kalender war der letzte Tag des Jahres der 24.12 nun ist es der 31.12, da der zu dieser Zeit amtierte Papst Gregor XXIII. sich an den mittlerweile heiliggesprochenen Papst Silvester I. erinnerte und diesen Tag zu seine Ehren ernannte.

Silvester ist zwar ein kirchliches Fest, die Silvesterbräuche haben aber keinen christlichen Hintergrund. Es geht auf heidnische Gebräuche zurück. Feuerwerk und Glockengeläut um Mitternacht stammen noch aus dem vorchristlichen Glauben. Lichter und Lärm sollten zum einen böse Geister vertreiben, zum anderen das neue Jahr mit Freude begrüßen

Warum feiert man das neue Jahr?

Schon im Jahr 153 vor Christus hatten die Römer in ihrem Kalender den Beginn des Amtsjahres vom 1. März auf den 1. Januar verlegt. Durch Caesars Kalenderreform begann dann auch das Kalenderjahr mit dem 1. Januar. Schon um 700 nach Christus war es in Rom üblich, an diesem Datum das Marienfest zu feiern, das später aber an Bedeutung verlor. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Jahresbeginn zu unterschiedlichen Daten gefeiert - auch zwischen den Ländern gab es Unterschiede. Papst Innozenz XII. legte schließlich 1691 den 1. Januar endgültig als einheitlichen Neujahrstag fest.

Wo beginnt 2023 als Erstes?

Durch die verschiedenen Zeitzonen, ist es weltweit unterschiedlich, wann die Länder ins neue Jahr starten. Los geht es in der Zeitzone UTC+14, zu der die Inselstaaten Kiribati und Samoa im Pazifik gehören. Wenn dort um 0 Uhr Neujahr eingeläutet wird, ist es in Deutschland mit der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) 11 Uhr vormittags. Danach findet der Jahreswechsel im Stundentakt in allen 24 Zeitzonen statt.

Welches Land feiert Neujahr als Letztes?

Zuletzt erreichen die Howlandinsel und die Bakerinsel das neue Jahr, die beide politisch zu den Außengebieten der USA gehören. Sie liegen in der Zeitzone UTC-12. Wenn dort das neue Jahr beginnt, ist es in Deutschland bereits 13 Uhr. 

Wir wünschen Ihnen vom KRESS Team ein erfolgreiches und glückliches neues Jahr, egal in welcher Zeitzone Sie gefeiert haben und wann es für Sie begonnen hat. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und nette Kontakte.

 

Ihr KRESS Redaktionsteam

Zitat

Erfolg ist die Fähigkeit, die Gelegenheit beim Schopfe zu packen. (Disraeli, Benjamin)

Mein KRESS

Durch einen Klick auf "Anmelden" gelangen Sie zum Mitarbeiterportal

Portalanmeldung

Neu im Kress Blog:

Frohes Neues Jahr 2023

Neu im Blog

06026 6043

info@ib-kress.de

Sie haben jetzt eine Frage an uns? Wir rufen Sie gerne zurück, wenn Sie möchten!

Zum Kontaktformular

Kontakt